Über mich

Moin!
Mein Name ist Michael Engbert, 25 Jahre alt und ich mache dieses Jahr mein Freiwilliges ökologisches Jahr bei der Schutzstation Wattenmeer auf Hallig Hooge. Ich stamme aus einer kleinen Stadt im Norden Westfalens und bin eigentlich durch und durch Westfale. Doch jetzt bin ich im Norden Deutschlands gelandet, da mich das Wattenmeer ein Leben lang fasziniert hat. Nach meinem Abitur habe ich an der Universität zu Köln Lehramt mit den Fächern Biologie und Sozialwissenschaften studiert und schreibe nun parallel zu meinem Freiwilligen ökologischen Jahr meine Abschlussarbeit über das Wattenmeer.

Die Eroberung des Japsandes, mein Revier

Hooge, „die Königin der Hallig“, liegt im Schleswig Holsteinischen Wattenmeer und ist ein Teil des Nationalparks. Auf diesem Blog möchte ich Euch zeigen wie es mir hier auf der Hallig ergeht und zeigen, was die Hallig so charmant macht. Viele von Euch haben vielleicht im Rundfunk etwas über die Hallig gehört oder gesehen, oder sind für einen Tag auf der Hallig gewesen. Mit diesem Blog möchte ich Euch zeigen, was das ganze Jahr über hier geschieht und was man erleben kann. An meinen Erlebnissen innerhalb meines Freiwilligenjahres möchte ich Euch teilhaben lassen.

Neben dem „Leben auf der Hallig“, mit Beiträgen zum gesellschaftlichen Leben auf der Hallig und seinen Ausflugsmöglichkeiten, möchte ich Euch aber auch daran teilhaben lassen, welche „Strandfunde“ ich an der Halligkante oder auf dem Japsand sehe.

Eine Hallig, mitten im Wattenmeer bzw. Meer, mit etwas mehr als einhundert Einwohnern, da passiert doch sicherlich nichts? Oh doch, eine Menge geschieht hier! Mir wird hier nicht langweilig, denn in erster Hinsicht arbeite ich für die Schutzstation Wattenmeer. Die Schutzstation Wattenmeer ist ein Verein mit 20 Stationen entlang der Schleswig Holsteinischen Nordseeküste und setzt sich für die Natur ein. Auf Seitens des Naturschutzes führen wir beispielsweise Monitoringaufgaben (Vögel, Watt, usw.) durch. Aber ein großer Teil unserer Arbeit ist auch die Öffentlichkeits- bzw. Bildungsarbeit, bei der wir Besuchern und Interessierten die Faszination Wattenmeer und Hallig näher bringen. Wir gehen unteranderem mit Besuchern ins Watt oder betreuen auf der Hanswarft eine große Ausstellung mit Aquarien, Spielen für Groß und Klein, usw..

Ich freue mich auf ein spannendes und faszinierendes Jahr auf der Hallig und hoffe, dass ich Euch durch meine Berichte Hallig Hooge näher bringen kann und Euer Interesse geweckt wird, auch einmal die Hallig zu besuchen.